Übersicht

Meldungen

Sebastian Hartmann, SPD NRW Bundestag
Bild: NRWSPD

Sebastian Hartmann zum Ausgang des Mitgliedervotums

Glückwunsch Duo! Viel zu tun und keine Zeit zu verlieren. Die Mitglieder haben entschieden. Damit geht ein langes, basisdemokratisches Verfahren mit einem klaren Ergebnis zu Ende. Der Auftrag der Mitglieder an die Delegierten des Bundesparteitages ist eindeutig: Saskia Esken und…

Landesregierung lässt Kommunen bei der Integration leer ausgehen

Schwarz-Gelb will Bundesgelder einbehalten Essen würde auf bis zu sechs Millionen Euro verzichten müssen Essen/Düsseldorf. Obwohl die Bundesregierung die Verlängerung der sogenannten Integrationspauschale für 2020 und 2021 beschlossen hat, drohen die Kommunen in NRW leer auszugehen. Denn die Landesregierung plant keine Weiterleitung der rund 151 Millionen Euro, die vom Bund ans Land fließen. Dies kritisieren die Essener SPD-Landtagsabgeordneten Britta Altenkamp, Thomas Kutschaty und Frank Müller scharf.

Innenstadtentwicklung gegen die Menschen?

Essen. Zur Kündigung der traditionellen Stände in der Innenstadt erklärt Oliver Kern, OB-Kandidat der SPD Essen: „Die Meldung über das Aus der Marktstände auf der Kettwiger und Limbecker Straße hat in den letzten Tagen für einen großes Echo in den…

SPD Essen: Keine Bebauung von Landschaftsschutzgebieten!

Essen. Zur Diskussion um die Ergebnisse des Bürgerforums ‚Wo wollen wir wohnen?‘ erklärt Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD Essen: „Eine Bebauung von Thomas Kutschaty Landschaftsschutzgebieten oder zusammenhängenden Grünzügen wird es mit der Essener SPD nicht geben. Wir begrüßen den…

Einladung: Frühschoppen zum Parteivorsitz

Am Sonntag, 13. Oktober 2019, um 11.00 Uhr, lädt die SPD in Kettwig zum Frühschoppen ein. Ort: Lavendel im Brückencafe, Mühlengraben 4 Thema ist der SPD-Parteivorsitz. Alle Interessierten sind herzlich willkommen! Rückmeldungen bitte unter anmeldung@nullkettwigander.ruhr…

Einladung zum Diskussionsabend

Werden-Bredeney würde wahrscheinlich wieder Willy wählen. Bei dem jetzt anstehenden Mitgliedervotum zur Besetzung der Parteispitze geht das natürlich nicht: Unter den sieben Tandems ist ein Willy schlichtweg nicht zu finden. Gleichwohl geht es um eine sehr bedeutsame Entscheidung für…

SPD-Ratsfraktion: Stadtteilbibliothek in Huttrop erhalten!

Essen/Huttrop. Die Stadtteilbibliothek in Huttrop muss erhalten bleiben – natürlich in Huttrop. Dieses Ziel steht für die SPD-Ratsfraktion außer Frage. Nach dem Verkauf des Gebäudes, in dem die Stadtteilbibliothek derzeit untergebracht ist, stellt sich die Frage nach einem Ersatzstandort. Der neue Eigentümer will den Mietvertrag wohl nicht verlängern. „Die Stadtteilbibliothek ist aus Huttrop nicht wegzudenken. Sie ist auf der Steeler Straße nicht nur ein Anker des kulturellen Lebens im Stadtteil, sondern auch eine der bestbesuchten Dependancen der Stadtbibliothek.

WIDIA muss bleiben!

Stellungnahme der SPD Essen zu den Plänen der Schließung des Werks an der Münchener Straße  Essen. Zur Ankündigung des US-Konzerns Kennametal, das Essener WIDIA-Werk zu schließen, erklärt Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD Essen: Thomas Kutschaty „Bestürzt und verärgert haben…

OB Kufen blockiert Entwicklung im Löwental

Designierter SPD-OB-Kandidat Oliver Kern fordert Oberbürgermeister Thomas Kufen zum Handeln im Werdener Löwental auf: Kindesinteressen und Stadtplanung unter einen Hut bringen! Essen. Die Entwicklung der Fläche des ehemaligen Flüchtlingsheims Löwental/Alter Bahnhof in Werden stockt. Während die Politik vor Ort, Vereine sowie Bürgerinnen und Bürger einhellig eine Neubebauung des Areals mit Kita und Hotel begrüßen, lassen konkrete Schritte von Seiten der Stadtverwaltung zum Start einer Neubebauung auf sich warten.

SPD-Fraktion: „Die Frida-Levy-Gesamtschule wird auf dem bestmöglichen Grundstück neugebaut“

Stopp des Grundstücksverkaufs Hollestraße war richtig – Weitere Entwicklung muss zügig vorangetrieben werden Essen/Stadtmitte. Das bestgeeignete Grundstück für den dringend notwendigen Neubau der Frida-Levy-Gesamtschule ist das Gelände der ehemaligen VHS an der Hollestraße. Das hat eine Machbarkeitsstudie der Verwaltung ergeben, die am Mittwoch im Essener Stadtrat auf der Tagesordnung steht. „Wir haben stets betont, dass wir für die Frida-Levy-Schule den bestmöglichen Standort haben wollen. Das Prüfergebnis ist sehr deutlich ausgefallen und wir wollen das jetzt umsetzen.